Suchergebnisse für: Obsoleszenz

 

Obsoleszenz und die Sollbruchstellen im Kopf

Es ist nicht ganz klar, ob Bernard London den Begriff „geplante Obsoleszenz“ erfunden oder übernommen hat. Jedenfalls glaubte der New Yorker Immobilienmakler inmitten der Weltwirtschaftskrise die Lösung zu ihrer Bekämpfung und zur Vermeidung künftiger Krisen gefunden zu haben. Im Grunde sieht sein Konzept vor, Verbraucher nach Ablauf einer vorgegebenen Nutzungsdauer zur Herausgabe ihrer Produkte an

 

Neuerscheinung: Geschichte der Wegwerfgesellschaft

Deutschland ist führend. Zumindest auf dem Gebiet der Müllproduktion. Allein die Menge des Verpackungsmülls lag 2017 nach Angaben des Umweltbundesamtes bei unvorstellbaren 18,7 Millionen Tonnen. Auf jeden Bundesbürger entfielen damit rechnerisch mehr als 225 Kilogramm. Hinzu kommen all die Dinge, die zeitweise in den Verpackungen stecken, bevor sie häufig kurze Zeit später ebenfalls im Müll

 

Ökobilanzierung: Klimaschutzeffekt von Recycling

Um wie viel mehr müssten uns all die Meldungen zum Zustand des Planeten, zur Ausbeutung und Zerstörung der Natur und zum Verlust der Artenvielfalt beunruhigen, wenn die Menschheit nicht längst unzählige Lösungen entwickelt hätte, um den eingeschlagenen Weg zu verlassen? Die Abfahrt vom „Highway to Hell“ ist freilich eine Aufgabe, die nicht Jahre sondern Jahrzehnte

 

Für längere Lebensdauer: Digitalisierung der Netzteile

2020 werden die Olympischen Spiele in Tokio stattfinden. Bereits 2017 hatte das Organisationskomitee aufgerufen, Altelektrogeräte abzugeben, um aus den enthaltenen Edelmetallen die insgesamt 5000 Medaillen herzustellen [1]. Zweifelsohne eine charmante Idee, wird doch hierdurch sichtbar, welche Werte in ausrangierten Geräten schlummern. Wenn jedoch Recycling Silber ist, dann ist das Verlängern der Lebensdauer Gold. Schließlich bleibt

 

Kaufentscheidungen: Bitte recht reparaturfreundlich!

Wer billig kauft, kauft zweimal, heißt es. Doch ein hoher Preis ist keine Garantie für gute Qualität und Langlebigkeit. Die aber rückt für Verbraucher stärker ins Zentrum von Kaufentscheidungen. Womöglich hat man allmählich genug von Auswüchsen wie der gezielten Verlangsamung von Smartphones durch die Hersteller per Software-Update – wohl in der Hoffnung, dass Konsumenten sich

 

Gottes Werk und Verbrauchers Beitrag

Das neue Jahr hat noch nicht richtig begonnen, da ist es für viele bereits tüchtig ins Wasser gefallen. Einmal im wörtlichen Sinne, betreffs der Havarie der MSC Zoe, bei der mehrere hundert Schiffscontainer in die Nordsee fielen, ein anderes Mal im übertragenen Sinne durch das Publikmachen persönlichster Daten von knapp tausend Politikern und Prominenten. Erneut werden

 

Richtungsentscheidungen: Fjord Trends 2019

Die Digitalisierung mag noch am Anfang stehen, trotzdem kommen zahlreiche Hervorbringungen dieser rasanten Entwicklung in die Jahre, und Menschen beginnen, sie zu hinterfragen. Die exzessive Nutzung sozialer Netzwerke etwa, die zu Lasten der Lebenszeit als der wertvollsten Ressource geht. Mehr und mehr Menschen stemmen sich gegen die ausufernde digitale Nachrichtenflut. Auch Politik und Wirtschaft begreifen

 

Vo(r)m Verschwinden

Wir leben für jeden nachvollziehbar in einer Phase der Geschichte, in der Technologien einander immer schneller ablösen und kulturelle Halbwertszeiten sich immer rascher verkürzen. Wohl nicht zufällig sinkt auch die durchschnittliche menschliche Aufmerksamkeitsspanne kontinuierlich. Während die Zahl der Informationen und Eindrücke, die Tag für Tag auf uns einprasseln, gegenüber vergangenen Jahrhunderten regelrecht explodiert ist. Da