Suchergebnisse für: Marketing

 

Ökonomie: David gegen Goliath

1983 mahnte Paul Weller, der zu den einflussreichsten britischen Musikern der letzten Jahrzehnte zählt, in dem von Gier und Moral handelnden Song „Money-Go-Round, pts. 1 & 2“ seiner damaligen Band „The Style Council“, man solle das Geld-Karussell genau beobachten. 2007, ein knappes Vierteljahrhundert später, lieferten Forscher des Lehrstuhls für Systemgestaltung an der ETH Zürich überraschende

 

Mühelos und fair: Was Mobilfunkkunden von 5G erwarten

Während es im ersten Teil zur 5G-Konsumentenperspektive um die Frage ging, welche neuen Anwendungen, die durch 5G überhaupt erst möglich werden, das Leben von Verbrauchern künftig bereichern, beschäftigen wir uns im zweiten Teil mit den Erwartungen der Mobilfunkkunden selbst. Um diese zu verstehen, werden laufend Vebraucherstudien durchgeführt. Die bislang größte zu diesem Thema ließ Telekommunikationsbetreiber

 

Eyetracking und Usability: Verborgenes sichtbar machen

Wie gelingt die digitale Transformation? Vor allem sollte ein positives Nutzererlebnis in den Mittelpunkt aller Überlegung für Technologielösungen gestellt werden. Gute Usability (Gebrauchstauglichkeit) ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor und nicht, wie leider oft zu beobachten, ein Randaspekt. Bereits bei der Anforderungsanalyse muss dieser Aspekt in die Entwicklung einfließen. Eine gute Benutzerschnittstelle wird mit unterschiedlichen Methoden und

 

Auto-Zone: Webdesign mittels künstlicher Intelligenz

Nach Antoine de Saint Exupéry ist Perfektion nicht etwa dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn nichts mehr weggelassen werden kann. Marketingverantwortlichen, die sich mit der Optimierung des Nutzererlebnisses auf Webseiten befassen, dürfte dieser Satz aus der Seele sprechen. Sie stecken unter anderem viel Zeit und Energie in die Beantwortung der Frage,

 

Welt als Slogan

Es ist kein bloßer Slogan: Die Kommunikation befindet sich in einem schnellen Wandel, hin zur Bevorzugung von Kurzformen. Ein Phänomen, seine Ursprünge und die gesellschaftlichen Folgen. Malcolm Turnbull, der spätere Premierminister Australiens, warnte 2012 vor den Folgen einer immer stärkeren Verflachung politischer Inhalte: Die Tendenz, alles auf kurze Pressestatements oder gar Slogans zu reduzieren, führe

 

Eier bald klüger als Hennen? Künstliche Intelligenz und Geist

Aktuelle Fortschritte bei der Erforschung künstlicher Intelligenz machen einen gesellschaftlichen Diskurs über die Frage ihres sinnvollen Einsatzes notwendig. Sie gleichen einander wie ein Ei dem anderen. Die Rede ist von den linsenförmigen Spielsteinen des uralten Brettspiels Go, die sich im Gegensatz zu Schachfiguren auch funktionell nicht unterscheiden. Trotz der Einfachheit der Grundstruktur galt es bis