Mit Poolsofa und Sonoro Escape stellen wir hier zwei Neuheiten vor, von denen die nächste Party im Freien einorm profitieren kann. Das Foto zeigt das schwimmende Outdoor-Möbel der Marke Badesofa.

Party ist ein dehnbarer Begriff. Das gilt insbesondere für die Zwanglosigkeit, die Teil der Definition ist. Soll alles manierlich bleiben, empfiehlt sich Sorgfalt bei der Zusammenstellung von Gästelisten. Bewiesen hat das spätestens 2011 das Facebook-Party-Phänomen – Folge einer Fehlbedienung, die aus privaten Einladungen öffentliche machte.

Doch schon im analogen Zeitalter konnte es wild werden, sobald die „richtigen“ Leute zusammentrafen. So soll „The Who“-Schlagzeuger Keith Moon, an dessen unbändiges Wesen das Tier aus der Muppet-Show erinnert, 1967 einen Lincoln im Swimmingpool versenkt haben. Noch das 30 Jahre später entstandene Oasis-Album „Be Here Now“ spielt hierauf an. Nur dass für das Cover-Foto ein Rolls-Royce baden ging.

Kann ruhig baden gehen: Das Poolsofa

Gegenüber Stürzen in den Pool völlig unempfindlich ist hingegen eine schwimmfähige Neuheit der Marke Badesofa. Poolsofa eignet sich laut Hersteller für Chlor- und Salzwasser gleichermaßen und ist zu 100 Prozent UV-beständig. Dank der sogenannten „Magic Dry“-Funktion hinterlässt Nässe zudem keine Spuren auf der Oberfläche, weshalb das Outdoor-Möbel permanent auf der Terrasse verbleiben darf.

Poolsofa ist in den Farben Beige, Grau und Grün lieferbar.

Wer auf einen eigenen Pool noch wartet, wird sich vielleicht dafür interessieren, dass das Poolsofa selbst dann einen Gewinn für jeden Outdoor-Bereich darstellt, wenn es sozusagen bei Trockenübungen bleibt. Das formstabile und formschöne Möbel im sogenannten „Scandi-Style“ mit genügend Platz für zwei Erwachsene bietet hohen Sitz- beziehungsweise Liegekomfort – ausbaufähig mithilfe ergänzender Relaxkissen. Bei Bedarf lässt sich das Poolsofa kompakt zusammenklappen und verstauen.

Kann sich hören und sehen lassen: Sonoro Escape

Eine ebenfalls kompakte Bereicherung für jede Party kommt von der Marke Sonoro. In verschieden Größen liefert der deutsche Spezialist für Hi-Fi- und Portable-Audio-Produkte seine Bluetooth-Speaker Escape. Anders als bei den scherzhaft „Brüllwürfel“ genannten Lautsprechern von minderer Qualität, mit denen Menschen ohne Manieren glauben, ihre Umwelt in Parks und anderswo „beglücken“ zu müssen, steht bei Escape das anspruchsvolle Klangerlebnis im Vordergrund.

Die in Deutschland entwickelte Sonoro Escape (das Bild zeigt das kleinere Modell P6) ist kompatibel mit und fernbedienbar über Android und Apple iOS. Sie bietet kabellosen Musikgenuss über Bluetooth, USB oder AUX-Anschluss; für Stereoklang können zwei Escape miteinander gekoppelt werden.

Auch ausgeschaltet macht das zeitlos-schlichte, mit hochwertigen Materialien verwirklichte Design eine Menge her. Obschon das Eintauchen in den Pool zu vermeiden ist, beruhigt die wetterfeste Ausführung. Und sollte es bei einer Party einmal so stark regnen wie 1973 bei der Aufnahme des „The Who“-Songs „Drowned“ (welch Zufall!), als das Wasser angeblich sogar von den Wänden lief, kann man seine Escape (nomen est omen) schnell am Handgriff in Sicherheit bringen.

Weitere Informationen:

BADESOFA Interior Design GmbH
www.badesofa.de

sonoro audio GmbH
www.sonoro.com

 
Anzeige