Suchergebnisse für: Moderne

 

Cyclopedia: Modernes Fahrrad-Design

Radfahren ist die ultimative Form der umweltbewussten Fortbewegung. Die Faszination Fahrrad liegt in der Einfachheit der Idee, menschliche Muskelkraft in ein Maximum an Mobilität zu übersetzen – und in der Umsetzung dieser Idee in dreidimensionales Design. Das uns heute bekannte Aussehen erhielt das Fahrrad schrittweise gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als man dazu überging, das

 

Architektur mit großem A – ALDI Nord Campus

Ob von Nahem, aus der Ferne, oder gar aus der Vogelperspektive betrachtet – die signethafte Form des Architekturentwurfs von BAID macht auf Anhieb klar, um wessen Standort es sich handelt: Triangelförmig entwickelt sich der ALDI Nord Campus in die umliegende Parklandschaft hinein und reagiert mit einer fein ausgearbeiteten Modellierung der Volumen auf die Kleinteiligkeit des

 

Im Gespräch: Oliver Scherdel

COLD PERFECTION traf Oliver Scherdel, Geschäftsführer von Silentrooms. Das in Frankfurt am Main beheimatete Unternehmen sorgt durch die schallabsorbierende Ausstattung von Decken und Wänden für wohltuende Stille in Büros, Schulen, öffentlichen Gebäuden oder einfach überall dort, wo es unangenehm hallt, weil moderne schallharte Materialien verbaut wurden. Abtrennungen, Deckensegel, Stellelemente und Wandverkleidungen gehören ebenso zum Portfolio

 

Opake Fotografien

In seinem legendären Spielfilm „Blow Up“ aus dem Jahre 1966 erzählt Regisseur Michelangelo Antonioni die Geschichte eines Londoner Fotografen, der aufgrund zufällig in einem Park aufgenommener Fotos einem Mord auf die Spur gekommen zu sein glaubt. Stufenweise vergrößert er Ausschnitte aus den vermeintlichen Beweisfotos. Was er darauf erkennt, veranlasst ihn, in den Park zurückzukehren und

 

Wohnen mit 360-Grad-Perspektive: Living Landscape 755

Einem berühmten Satz aus der Feder Francis Picabias zufolge ist unser Kopf deswegen rund, „damit das Denken die Richtung wechseln kann“. Offen statt festgelegt, beweglich statt starr und eingeengt – so präsentiert sich auch das heutige Wohnen; basierend auf Ideen, die schon das Bauhaus prägten: freies Denken, die Beseitigung von Mauern in den Köpfen …

 

Othmar Motter – Meister der Extrabold

Othmar Motter (1927–2010) war vielleicht der österreichische Grafiker mit der größten Verbreitung seiner Arbeiten. Von ihm gestaltete Schriften sind international bekannt und oft verwendet worden, die „Motter Tektura“ prägte gar für viele Jahre die Markenbilder von Apple und Reebok. Trotz der weltweiten Reputation sind bislang allerdings selbst in Fachkreisen Motters Designs bekannter als der Grafiker

 

Aufgedeckt: Uncover von Ligne Roset

„Uncover“ heißt die Fortsetzung eines 2017 von Marie Christine Dorner für Ligne Roset gestalteten Sofas. Diesmal hat sich die Designerin überlegt, den bekannten Sofakorpus erneut einzusetzen, jedoch befreit von der opulenten Decke des früheren Modells „Cover 1“. Für Uncover wählte sie stattdessen einen Bezug, der die moderne und kompakte Form des Vollschaumstoff-Sofas wie ein Handschuh

 

Bauhausbücher 1: International Architecture

Schon in Weimar hatten Walter Gropius und László Moholy-Nagy die Idee entwickelt, mittels einer eigenen Buchreihe Einblicke in die Lehrgebiete des Bauhauses und in die Gestaltungsmöglichkeiten in der sich modern verändernden Welt zu gewähren. Doch das Projekt ließ sich erst nach dem Umzug nach Dessau realisieren. Dort erschienen dann zwischen 1925 und 1930 vierzehn Titel

 

Meisterhafte Hommage: The Farns von Walter Knoll

„The Farns“ – dieser Name ist Programm: Im Jahr des Bauhaus-Jubiläums verneigt man sich bei Walter Knoll vor dem früheren Leiter der legendären Kunstschule, der das Amt als Nachfolger von Hannes Meyer in schwierigen Zeiten bis zur zwangsweisen Schließung inne hatte. Doch das von dem traditionsreichen Hersteller neu vorgestellte Sideboard geht weit über eine Hommage

 

Ernst Keller: Pionier des Swiss Style

Klarheit, Lesbarkeit und Objektivität: die Werte und gestalterischen Prinzipien, für die der weltweit bewunderte Swiss Style steht, prägten nicht nur einige der berühmtesten Schriftarten wie die später in Helvetica umbenannte Neue Haas Grotesk; sie inspirierten vom Grafikdesign bis zur Architektur alle Formen der Gestaltung und zählen zu den bedeutendsten Beiträgen zur Entwicklung dessen, was wir