Suchergebnisse für: Artemide

Kurz vorgestellt: Artemide Takku

Rechtzeitig vor Beginn der dunklen Jahreszeit kommt hier eine tragbare Lösung für alle, die bei Beleuchtung Wert auf maximale Flexibilität legen. Die Artemide Takku ist beinahe so handlich wie eine Taschenlampe. Mit ihr als Begleiterin sind echte Erleuchtungen jedoch sehr viel wahrscheinlicher. Die putzige Leuchte kann ganz bequem überall hin mitgenommen werden, wo man schnell

 

Zum Geburtstag sehen wir rot: 50 Jahre Tizio

„Als wir Tizio 1972 präsentierten gab es nichts Vergleichbares auf dem Markt“, erinnerte sich der Ende 2020 verstorbene Artemide-Gründer Ernesto Gismondi. „Sie war revolutionär. Tizio ist in jeder Position schön und harmonisch. Man bewegt sie mit einer Hand und sie ist immer extrem präzise. Es ist nicht so, dass wir im Laufe der Jahre nichts

 

Postmoderner Lichtblick: Memphis statt Monotonie

Weiße Häuser und Wände, weiße Möbel und weiße oder allerhöchstens graue oder schwarze Accessoires mit zum Setting passenden, reduzierten Formen: Es existieren – so wie es im Internet ohnehin nichts gibt, das es nicht gibt – komplette Websites oder Magazine, die sich dem Minimalismus in Reinform widmen. In allergologischer Strenge tolerieren sie keine ornamentale Schwäche,

 

Stellar Nebula und das Spiel von Glas und Licht

Design ist ohne jeden Zweifel eine ernste Angelegenheit. Doch das gilt, glaubt man Seneca, sogar für die Heiterkeit. Ist die Welt vielleicht deshalb hauptsächlich mit Dingen angefüllt, die eine humor- und fantasielose Strenge charakterisiert? Gelegentlich provoziert das amüsante Gegenreaktionen und Interventionen wie zum Beispiel das „Kostümieren“ von Pollern in tristen Straßen mit kleinen gehäkelten Figuren

 

Ding und Dauer: Allianz der Design-Originale

Gegen Beginn der 1980er-Jahre ereignete sich etwas kulturell Einschneidendes. Es manifestierte sich der folgenschwere Sieg der Gegenwart über den Rest der Zeit. Fortan zählte insbesondere das, was neuer war als neu. Als „Contemporaryism“ bezeichnete der Kunsthistoriker Germano Celant das Phänomen. Spätestens im Zeitalter der sozialen Netzwerke wurde aus der weltweiten Faszination eine richtiggehende Obsession. Falsch