Suchergebnisse für: Schalter

 

Zwei Geburtstage auf einen Klick: Berker und Bauhaus

Berker, 1919 im sauerländischen Schalksmühle als „Spezialfabrik für elektrotechnische Installations-Apparate“ gegründet, verbindet mit dem Bauhaus weit mehr als nur dasselbe Entstehungsjahr. Der traditionsreiche Schalterhersteller verfolgte schon früh den an der weltberühmten Kunstschule propagierten Ansatz, Produkte seriell zu fertigen, um diese nach dem Baukasten-Prinzip zu erschwinglichen Preisen anbieten zu können. Daneben teilte man mit dem Bauhaus

 

Ei mal eins des Designs

Ab ovo: Wie vom römischen Dichter Horaz beschrieben, hat alles auf das Ei zu folgen. Gegebenenfalls also auch die Henne, sofern man bei der Ernährung nicht auf tierische Produkte verzichtet. In der Kulinarik kann das Henne-Ei-Problem somit als gelöst betrachtet werden. Komplizierter hingegen ist die Situation im Bereich Design, wo die Reihenfolge durchaus variiert. Klassisch

 

Die Vergänglichkeit ausschalten: LS 990 von Jung

Jung seit 50 Jahren. Es gibt nicht viele Produkte, über die sich das sagen lässt. Als Herbert W. Richter Ende der 1960er-Jahre im Auftrag des Schalterherstellers Jung den LS 990 entwirft, bestehen Lichtschalter noch üblicherweise aus einer großen Blende zum Schutz von Wand beziehungsweise Tapete, aus der das eigentliche Bedienelement herausragt: ein kaum fingerbreiter Kippschalter.