In seinem Buch 100 Whites untersucht der japanische Designer Kenya Hara das Wesen der Farbe Weiß, ihre Rolle im Design sowie ihre philosophische Dimension.

Im Jahre 1704 veränderte Isaac Newton das Verständnis von Licht und Farbe grundlegend. In seinem epochalen Werk „Opticks“ führte er den Beweis, dass Licht nicht wie jahrhundertelang angenommen von Natur aus weiß ist, sondern vielmehr mithilfe eines Prismas in sein Spektrum zerlegt werden kann. Und ähnlich wie zum Beispiel ein Computermonitor oder Fernseher weißes Licht mittels additiver Mischung von Rot, Grün und Blau erzeugt, basiert – wie wir heute wissen – unser dementsprechender Farbeindruck auf der gleichmäßigen Reizung der drei Arten von Zapfen in der Netzhaut.

Weiß, die hellste aller Farben – diese Eigenschaft spiegelt auch die Wortherkunft wider –, zählt mit Schwarz und Grau zu den unbunten Farben. Ihre symbolische Bedeutung steht ihrer physikalischen Besonderheit in nichts nach. Perfektion, Reinheit, Ehrlichkeit, Neutralität und Genauigkeit sind für westliche Kulturen typische Attribuierungen. In Japan spielt die Farbe ebenfalls eine herausragende Rolle. Allein die vielen unterschiedlichen Wörter für Weiß deuten darauf hin. Für den japanischen Designer Kenya Hara symbolisiert Weiß Einfachheit und zugleich Subtilität.

Einhundert charakteristische Beispiele für Weiß

In seinem Buch „100 Whites“, der Fortsetzung seines vorangegangenen Bandes „Weiß“, beschreibt Kenya Hara einhundert charakteristische Beispiele für Weiß, wie etwa Schnee, Reis und Wachs. Er legt dar, wie er mit den verschiedenen Erscheinungen von Weiß experimentiert und was sie für seinen Arbeitsprozess bedeuten. Auf dieser Grundlage untersucht Hara das Wesen der Farbe Weiß an sich, ihre Rolle im Design sowie ihre philosophische Dimension.


Anzeige


Kenya Hara, geboren 1958, ist Professor an der Musashino Art University in Tokio. Seit 2002 ist er künstlerischer Leiter der japanischen Lifestylekette MUJI. Weit mehr als den Dingen selbst galt sein Interesse seit jeher den Umständen und Gegebenheiten von Design. Diese Prinzipien zeigen sich in den vielen, internationalen Ausstellungen, die sich seinen Werken widmen. Kenya Hara wurde mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet.

Kenya Hara
100 Whites
Design: Kenya Hara
13 × 18,7 cm, 232 Seiten
5 Bilder, Hardcover
2018, ISBN 978-3-03778-579-9, Englisch

Weitere Informationen:
Lars Müller Publishers GmbH
www.lars-mueller-publishers.com

 
Anzeige