Suchergebnisse für: Möbel

 

High Quality und Low Impact: Outdoor-Möbel von Viteo

Die Erzeugnisse des österreichischen Unternehmens Viteo wirken überwiegend wie Innenmöbel, sind tatsächlich aber für draußen gedacht und für höchste Qualitätsansprüche gemacht. Das erfolgt in Sankt Margarethen an der Raab, wo die Kleinserien in Handarbeit entstehen. Die Zulieferbetriebe befinden sich ebenfalls ganz in der Nähe; kurze Wege zur Viteo-Manufaktur bedeuten weniger Umweltbelastungen. Low Impact bei den

 

Next Level Coffee Table Book: Atlas des Möbeldesigns

Ein enzyklopädisches Nachschlagewerk zu schaffen, eine unverzichtbare Quelle für Sammler, Wissenschaftler und Fachleute – das ist der Anspruch, den das Vitra Design Museum an seine neue Veröffentlichung, den Atlas des Möbeldesigns, gestellt hat. Das Grundlagenwerk zur Geschichte des modernen Möbeldesigns ist nicht zuletzt ein bestechend gestaltetes Buch für Designliebhaber auf der ganzen Welt geworden. Dokumentation

 

Meisterhafte Hommage: The Farns von Walter Knoll

„The Farns“ – dieser Name ist Programm: Im Jahr des Bauhaus-Jubiläums verneigt man sich bei Walter Knoll vor dem früheren Leiter der legendären Kunstschule, der das Amt als Nachfolger von Hannes Meyer in schwierigen Zeiten bis zur zwangsweisen Schließung inne hatte. Doch das von dem traditionsreichen Hersteller neu vorgestellte Sideboard geht weit über eine Hommage

 

Freiheit im Quadrat: Prado von Ligne Roset

Das Funktionssofa Prado, entworfen von Christian Werner, zählt zu den internationalen Bestsellern von Ligne Roset. Das Modell überzeugt nicht nur ästhetisch, sondern auch aufgrund der Einbeziehung aktueller Lebensstile. Prado besteht aus einer übergroßen Sitzfläche (in zwei Maßen, 200 x 100 cm bzw. 240 x 120 cm) und Einzelrückenlehnen. Diese lassen sich je nach Lust und

 

Harmonie der Gegensätze: Clyde von Ligne Roset

Die Designer von Numéro111 haben eine Schwäche für runde und abgeschrägte Formen. Die Werke des jungen Designbüros aus Saint-Etienne in Frankreich sind von der Ästhetik der 1950er-Jahre beeinflusst und zeichnen sich oft durch das Verbinden unterschiedlicher Materialien und den Gegensatz von geschlossener und offener Gestalt aus. Die Alltagstauglichkeit wird dabei stets groß geschrieben. 2010 von den

 

Leichtigkeit des Steins: Ishino Table

Die Kunst japanischer Gärten und ihr respektvoller Umgang mit der Natur lieferte Daï Sugasawa die Inspiration für seinen Entwurf. Genauer: die ursprüngliche Schönheit von durch Wind und Wasser geschliffenen Kieselsteinen als ein wichtiges Element dieser Gärten. Sie wählte der Designer, dessen erklärtes Ziel es ist, Menschen wieder mit ihrer ursprünglichen Umgebung zu verbinden, als zentrales

 

Natürlich für die Ewigkeit: Stahl-Email von Kaldewei

Zwei natürliche Materialien entfalten durch ihre einzigartige Symbiose eine Faszination, die Menschen in aller Welt seit Generationen begeistert: robuster Stahl und edles Glas. Eine geheime Rezeptur, über Jahrzehnte von Kaldewei weiterentwickelt, lässt beide zum Hightech-Material verschmelzen, welches sich perfekt für die moderne Badgestaltung eignet und mit Langlebigkeit und Nachhaltigkeit überzeugt. Kaldewei-Stahl-Email ist dank seiner glasharten