Suchergebnisse für: Aluminium

 

Einklang von Ästhetik und Funktion: Beovision Harmony

„Don’t you wonder sometimes about sound and vision?“, fragte David Bowie auf seinem 1977 veröffentlichten Album „Low“, das zu den einflussreichsten des Jahrzehnts gerechnet wird. Bereits damals – und sogar schon Jahrzehnte zuvor – hat man sich im dänischen Struer nicht nur gelegentlich, sondern ununterbrochen Gedanken über herausragende Klang- und Bildwiedergabe sowie die perfekte Verbindung

 

Welcome on board and beyond: bordbar Trolleys

Angefangen hat alles mit der Leidenschaft, alte Möbel in einem neuen Kontext einzusetzen: ausgediente Kinosessel, Spinde aus Blech und Flugzeugtrolleys. Letztgenannte waren auf Anhieb so begehrt, dass 2006 mit etwas Mut, viel Begeisterung und 287 gebrauchten Trolleys der Grundstein gelegt wurde, um aus einem Einmann-Projekt ein Unternehmen zu formen. Innerhalb von wenigen Jahren entwickelte sich

 

Zeitlos schöner Schein: Decent Max von Oligo

Wie das Sinnbild einer zeitlosen Stehleuchte und zugleich als idealer Partner der Pendelleuchte präsentiert sich die Decent Max. Der Kopf der LED-Leuchte – ein flacher Diskus aus massivem Aluminium – ist reine Form und pures Licht zugleich. Um nahezu 360 Grad lässt er sich drehen und gleichzeitig bis zu 25 Grad schwenken. Die Lichtwirkung kann

 

Glänzend aufgelegt: Pro-Ject Essential III

Mag sein, dass es 1991 naheliegendere Ideen gab, als eine Firma für Plattenspieler zu gründen. Der CD-Player setzte sich gerade durch und der Vinylscheibe sagte man ein baldiges Ende voraus. Heute, da Streamingdienste die CD längst in eine schrumpfende Marktnische verdrängt haben, erfreuen sich Schallplatten wachsender Beliebtheit. In den USA verkauften sie sich 2017 besser

 

Von Gemütlichkeit überrollt: COR Avalanche

Avalanche – der französische Name des neuen Sofaprogramms aus dem Hause COR bedeutet auf Deutsch übersetzt Lawine. So gesehen machen die vom Mailänder Design-Studio Metrica entworfenen Modelle ihrem Namen alle Ehre, denn man wird durch sie von Gemütlichkeit förmlich überrollt. Erst recht, wenn man die Rückenlehne nach oben klappt und sich ganz in die weichen

 

Meisterhafte Hommage: The Farns von Walter Knoll

„The Farns“ – dieser Name ist Programm: Im Jahr des Bauhaus-Jubiläums verneigt man sich bei Walter Knoll vor dem früheren Leiter der legendären Kunstschule, der das Amt als Nachfolger von Hannes Meyer in schwierigen Zeiten bis zur zwangsweisen Schließung inne hatte. Doch das von dem traditionsreichen Hersteller neu vorgestellte Sideboard geht weit über eine Hommage

 

Licht ohne Grenzen: Stream von Regent Lighting

Deckenlicht ohne Deckenleuchte: Mit „Stream“ lädt Regent Lighting aus der Schweiz dazu ein, Licht im Raum neu zu erleben. Der formschöne Leuchtenkörper des mit dem Red Dot Design Award 2018 ausgezeichneten, innovativen Uplights dient zwar als Lichtquelle, befindet sich aber nicht im Zentrum der Lichtwahrnehmung. Stattdessen wird mit Stream die Decke zur Reflexionsfläche und pures

 

Harmonie der Gegensätze: Clyde von Ligne Roset

Die Designer von Numéro111 haben eine Schwäche für runde und abgeschrägte Formen. Die Werke des jungen Designbüros aus Saint-Etienne in Frankreich sind von der Ästhetik der 1950er-Jahre beeinflusst und zeichnen sich oft durch das Verbinden unterschiedlicher Materialien und den Gegensatz von geschlossener und offener Gestalt aus. Die Alltagstauglichkeit wird dabei stets groß geschrieben. 2010 von den

 

Abschied von der Gewöhnlichkeit: Design-Ikone Citroën DS

Ein Fahrzeug wie kein zweites präsentierte der französische Automobilhersteller Citroën am 8. Oktober 1955 auf dem Pariser Automobilsalon der Weltöffentlichkeit – und sorgte für eine Sensation, die bis heute nachwirkt. Der moderne Aufbau der Karosserie, die aus Gründen der Gewichtsreduktion auch Teile aus Kunststoff und Aluminium verband, war äußerst durchdacht, von nahezu allen anderen Fabrikaten

 

Perfect circle: BeoSound Edge

Kompakt, kabellos, leistungsstark: diese Attribute allein sorgen heutzutage kaum mehr für erhöhte Aufmerksamkeit oder gar beschleunigten Puls, denn der Markt für Lautsprecher strotz vor interessanten Auswahlmöglichkeiten. Was Bang & Olufsen jedoch mit seiner neuen Kreation auf die Beine beziehungsweise auf die Räder gestellt hat, unterscheidet sich schon auf den ersten Blick überdeutlich vom Wettbewerb. Auf