Suchergebnisse für: Umwelt

 

Sicherheits- und Umwelt-Tipps für weise Weihnachten

Der Weg zu besinnlichen Weihnachten führt für viele Verbraucher über nervenaufreibende Vorbereitungen. Auch ernstzunehmende Risiken drohen hier und da. Mit den richtigen Tipps kann man sich aber auf die positiven Aspekte der Feiertage konzentrieren und sicher und unbeschwert genießen. Alle Jahre wieder stürzen sich Millionen Menschen gegen jede Vernunft in das stressige Abenteuer der Weihnachtsvorbereitungen

 

Bei Anruf Regen? Niederschlagsmessung mittels Mobilfunk

Die geringen Niederschlagsmengen des vergangenen Frühjahrs und Sommers sorgten hierzulande für Verunsicherung. „Ist das schon der Klimawandel?“, war eine in den Medien oft gestellte Frage, die natürlich geflissentlich übersah, dass dieser erstens immer und zweitens überall stattfindet. Tatsächlich gab es aber für viele erstmals Grund zu der Annahme, dass sich die negativen Folgen eines durch

 

Beton- und Bauindustrie: Läuft die Sanduhr ab?

Für Verluste an der Börse gilt: Zum Schluss ist das Geld nicht weg, es ist nur woanders. Ganz ähnlich verhält es sich beim Thema Sand. Ganze Strände und riesige Mengen Meeresboden verschwanden überall auf der Welt bereits. Oder besser gesagt: sie wurden – nicht immer legal – abtransportiert, um den weltweiten Bauboom in Gang zu halten.

 

Bionik: Strahlendes Weiß ohne Titandioxid

Titandioxid verleiht Oberflächen das beliebte strahlende Weiß, das die Dinge sauber, hell und modern wirken lässt. Lacke, Farben und Kunststoffe, Möbel, Kosmetika, Lebensmittel, Kaugummi, Tabletten – kaum ein Bereich kommt heutzutage ohne das industrielle Standard-Farbpigment aus. Doch Titandioxid ist umstritten. Es steht unter Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein. Professor Hendrik Hölscher vom Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT)

 

Neuerscheinung: Geschichte der Wegwerfgesellschaft

Deutschland ist führend. Zumindest auf dem Gebiet der Müllproduktion. Allein die Menge des Verpackungsmülls lag 2017 nach Angaben des Umweltbundesamtes bei unvorstellbaren 18,7 Millionen Tonnen. Auf jeden Bundesbürger entfielen damit rechnerisch mehr als 225 Kilogramm. Hinzu kommen all die Dinge, die zeitweise in den Verpackungen stecken, bevor sie häufig kurze Zeit später ebenfalls im Müll

 

Ökobilanzierung: Klimaschutzeffekt von Recycling

Um wie viel mehr müssten uns all die Meldungen zum Zustand des Planeten, zur Ausbeutung und Zerstörung der Natur und zum Verlust der Artenvielfalt beunruhigen, wenn die Menschheit nicht längst unzählige Lösungen entwickelt hätte, um den eingeschlagenen Weg zu verlassen? Die Abfahrt vom „Highway to Hell“ ist freilich eine Aufgabe, die nicht Jahre sondern Jahrzehnte

 

Klimawandel: Bipolymere erzeugen Strom aus Wärme

Die Zeit für das Erreichen der 2015 beim Pariser Klimaabkommen beschlossenen Ziele wird knapp. Um die Erderwärmung bis zum Jahr 2100 im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter auf deutlich weniger als zwei Grad Celsius anwachsen zu lassen, müssen die weltweiten CO2-Emissionen schnell abgesenkt werden. 2017 sprach sich eine Gruppe wissenschaftlicher Autoren in einem Beitrag der Zeitschrift

 

Die Logistikbranche nachhaltig in die Zukunft befördern

Die Digitalisierung böte enorme Chancen für die Logistikbranche, kommentierte unlängst der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Bitkom, Dr. Bernhard Rohleder, die Ergebnisse einer diesbezüglichen Studie [1]. Konkret erhoffen sich die befragten Logistikfirmen vorrangig eine Beschleunigung des Transports (92 Prozent) sowie langfristig sinkende Logistikkosten (85 Prozent). Fast gleichauf liegen die Erwartungen hinsichtlich der Reduzierung der Anfälligkeit von Transportketten

 

Für längere Lebensdauer: Digitalisierung der Netzteile

2020 werden die Olympischen Spiele in Tokio stattfinden. Bereits 2017 hatte das Organisationskomitee aufgerufen, Altelektrogeräte abzugeben, um aus den enthaltenen Edelmetallen die insgesamt 5000 Medaillen herzustellen [1]. Zweifelsohne eine charmante Idee, wird doch hierdurch sichtbar, welche Werte in ausrangierten Geräten schlummern. Wenn jedoch Recycling Silber ist, dann ist das Verlängern der Lebensdauer Gold. Schließlich bleibt

 

Kaufentscheidungen: Bitte recht reparaturfreundlich!

Wer billig kauft, kauft zweimal, heißt es. Doch ein hoher Preis ist keine Garantie für gute Qualität und Langlebigkeit. Die aber rückt für Verbraucher stärker ins Zentrum von Kaufentscheidungen. Womöglich hat man allmählich genug von Auswüchsen wie der gezielten Verlangsamung von Smartphones durch die Hersteller per Software-Update – wohl in der Hoffnung, dass Konsumenten sich