Suchergebnisse für: Psychol

 

Wie funktioniert eigentlich das menschliche Gehirn?

Die Erforschung des Gehirns besitzt eine nahezu unvergleichliche Faszination, verspricht sie doch die Beantwortung einer seit der Antike immer und immer wieder gestellten Grundfrage, die da lautet: „Was ist der Mensch?“ Was die mediale Aufmerksamkeit betrifft, drängt sich gegenwärtig ein anderes Thema in den Vordergrund: künstliche Intelligenz. Längst wird diese dazu genutzt, ihr natürliches Vorbild

 

Neuerscheinung: Geschichte der Wegwerfgesellschaft

Deutschland ist führend. Zumindest auf dem Gebiet der Müllproduktion. Allein die Menge des Verpackungsmülls lag 2017 nach Angaben des Umweltbundesamtes bei unvorstellbaren 18,7 Millionen Tonnen. Auf jeden Bundesbürger entfielen damit rechnerisch mehr als 225 Kilogramm. Hinzu kommen all die Dinge, die zeitweise in den Verpackungen stecken, bevor sie häufig kurze Zeit später ebenfalls im Müll

 

Geldanlage: Null Bock auf Nullzinsen?

Seit 2014 ist die Sparquote hierzulande kontinuierlich gestiegen. Zuletzt betrug sie laut Statistischem Bundesamt elf Prozent. Die Erträge sind allerdings meist sehr überschaubar. Denn trotz des wachsenden Interesses an Aktien und Wertpapieren als Geldanlage sind Bankeinlagen und Bargeld nach wie vor die bevorzugten Formen des Sparens. Wer spart, der hat, heißt es. Die Frage ist

 

Identitätsnachweis: Biometrie allein ist keine Lösung

Sicherheit ist bekanntlich ein absolut relativer Begriff. Weil gemäß Murphys Gesetz alles, was schiefgehen kann, auch irgendwann schiefgehen wird, war es nur eine Frage der Zeit, bis man von einem Datenleck wie jenem bei der koreanischen Sicherheitsfirma Suprema hören würde. Sofern die mit Meldungen über Datenskandale bestens saturierte Öffentlichkeit davon überhaupt Notiz nimmt. Indes: sie

 

Bericht aus einem goldenen Hamsterrad

Wie lebt es sich auf der Überholspur des Lebens, während man beim Abspulen von Extrameilen vom ungeschliffenen Rohdiamanten zum „Top Talent“ geformt wird, nach dem sich alle Headhunter die Finger lecken? Charlie Kant blickt für ihr neues Buch „WIE LANG IST DIE EXTRAMEILE? Eine Unternehmensberaterin misst nach“ hinter die Kulissen der geheimnisvollen Welt der Unternehmensberater,

 

Endstation Anthropozän oder Welche Zukunft soll´s denn sein?

Naturverbrauch, Bevölkerungsexplosion, Klimawandel, Zunahme gewaltsamer Konflikte: Die Anzeichen eines Endspiels mehren sich. Wird das nach uns benannte Erdzeitalter des Anthropozäns zur Endstation? Oder gelingt uns rechtzeitig die Loslösung von selbstzerstörerischen Praktiken und der Einsatz längst zahlreich vorhandener Technologien für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft? „The future’s uncertain and the end is always near.“ – The

 

Welt als Slogan

Es ist kein bloßer Slogan: Die Kommunikation befindet sich in einem schnellen Wandel, hin zur Bevorzugung von Kurzformen. Ein Phänomen, seine Ursprünge und die gesellschaftlichen Folgen. Malcolm Turnbull, der spätere Premierminister Australiens, warnte 2012 vor den Folgen einer immer stärkeren Verflachung politischer Inhalte: Die Tendenz, alles auf kurze Pressestatements oder gar Slogans zu reduzieren, führe

 

Gruppendenken: Strategien gegen kollektives Versagen

Wie kommt es, dass Entscheidungsprozesse trotz Beteiligung intelligenter und erfahrener Menschen immer wieder mit einem Fiasko enden? Und mit welchen Techniken lässt sich das verhindern? Rund ein Jahrzehnt nach der einträglichen Idee, als Erster bei dem damals noch kleinen Start-up „Facebook“ einzusteigen, gewährte der inzwischen weltweit bekannte Investor Peter Thiel Unternehmern auf einer Technologiekonferenz im