Suchergebnisse für: handwerk

Formvollendet komponiert: Pernille Corydon Jewellery

„Lernen Sie die Formen der Natur auswendig“, riet der Maler und Bildhauer Max Beckmann einmal. Denn dann, so die Begründung, sei man in der Lage, diese wie Noten in einem Musikstück zu verwenden. Der Schmuckdesignerin Pernille Corydon darf in diesem Sinne durchaus herausragende Virtuosität beim Umgang mit Formen und Proportionen attestiert werden. Ihre mimetischen, den

 

Sitze lieber ungewöhnlich: Ligne Roset Hémicycle

Die Form eines Dings primär nach seiner Funktion zu entwickeln, um dabei Schritt für Schritt alle hierfür unwesentlichen Elemente zu eliminieren, hat seinen Reiz. Durch das Bauhaus wurde aus diesem Ansatz ein anerkanntes Designprinzip. Die Ergebnisse wirken jedoch oftmals nüchtern und unterkühlt. Immer wieder beförderte das in der Vergangenheit Gegenpositionen. Die Mailänder Gruppe Memphis um

 

Lazing on a sunny afternoon … Cane-line Savannah

Bildschön und schön bequem, noch dazu robust und hervorragend verarbeitet. Das ist Savannah, die Loungemöbel-Serie der Luxusklasse. Bereits 2008 wurde sie von den Designern Johannes Foersom und Peter Hiort-Lorenzen für die dänische Marke Cane-line entworfen. Seither erfreut sich der Hingucker mit den elegant geschwungenen Linien ständig wachsender Beliebtheit. Sechs Elemente umfasst das Programm, darunter wunderschöne

 

Zum Vererben schön: Taschen von Maxwell-Scott

Eine wachsende Zahl an Menschen ist heutzutage für Produkte aus Leder nicht mehr zu begeistern. Dafür gibt es viele einleuchtende Gründe. Die Zustände, die weltweit im Bereich der Tierhaltung herrschen, lassen reflektiert Handelnde erschaudern. Ebenso wie die Skrupellosigkeit, mit der „Fast Fashion“-Anbieter in den letzten Jahren Bekleidung und Accessoires auf Kosten von Mensch und Natur

 

Bleibende Erinnerungen: Memory by Marcel Ostertag

Erinnerungen, das sagt uns die Wissenschaft, sind mit einer groben Nadel gestrickt. Noch dazu verändert jedes Erinnern sie dauerhaft – fast wie bei einer Laufmasche, an der man immer wieder ein wenig zieht. Wer also kann schon exakt wissen, was er in einem bestimmten Augenblick seines Lebens gedacht oder empfunden hat? Und doch kennt jeder

 

Zum Geburtstag Stil Glück: Silhuet by Fritz Hansen

Aus Anlass des 100. Geburtstags des dänischen Designers Jo Hammerborg legt Fritz Hansen dessen ausdrucksstarke Silhuet-Leuchte neu auf. Das selbstbewusste Design, das so schlicht ist, dass es niemals langweilig werden kann, eignet sich für unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten und Einrichtungsstile – im Büro, Wohnzimmer, Küche oder Essbereich. Ein bemerkenswert vielseitiges Objekt von einem nicht minder vielseitigen

 

Vollendung einer Erfolgskurve: Curve by Georg Jensen

Bereits seit 1904 verzaubert Georg Jensen mit zeitlosem Design eine stetig wachsende weltweite Fangemeinde. Im Schmuck, den Wohnaccessoires und Uhren der legendären dänischen Silberschmiede verbinden sich Handwerk, Funktionalität und künstlerische Ästhetik zu einer verführerischen Melange. Curve bildet hier keine Ausnahme. Als Ausgangspunkt für die neue Schmuck-Kollektion wählte Regitze Overgaard, die zu den angesehensten Schmuckdesignerinnen Skandinaviens

 

Tradition als Avantgardismus: Thonet und Nachhaltigkeit

Deglobalisierung, Reshoring, Glokalisierung … Die Geschehnisse von 2020 könnten sich zum Treibsatz für überfällige Veränderungsprozesse entwickeln. Unübersehbar ließ die Krise binnen Wochen eine Vielzahl von Auswüchsen der letzten Jahrzehnte zum existenzbedrohenden Bumerang werden. Die aufgrund von exzessivem Outsourcing auf aberwitzige Längen angewachsenen globalen Lieferketten zum Beispiel. Oder die ebenfalls aus Kostenoptimierung geschehene Auslagerung ganzer lebenswichtiger

 

Prädikat „Lieblingsort“: Muud by Walter Knoll

Weiche Kissen, eine geschmeidige Polsterung, ein großzügiges und zugleich von Leichtigkeit geprägtes Erscheinungsbild – das ist Muud. Die neue Wohlfühlinsel für urbane, auch kleinere Grundrisse hat alles, was ein zeitlos modernes Sofa ausmacht. Dabei lag das Hauptaugenmerk der Designer auf der werkstofflichen Minimalisierung. Alle Elemente hat man hierzu vollständig hinterfragt. Doch statt zu Verzicht führte

 

Viel Klasse, wenig Masse: BZEN Amsterdam

Der Markt für E-Bikes ist in den letzten Jahren förmlich explodiert. Für jeden Geschmack, Anspruch und Geldbeutel gibt es mittlerweile passende Angebote. Für Newcomer-Marken sollte es, so könnte man meinen, angesichts dieser Vielfalt fast unmöglich sein, eine unbesetzte Marktnische aufzuspüren. Dass dem nicht so ist, beweist BZEN – Spezialist für das urbane Terrain und für