Suchergebnisse für: Funktion

 

Einklang von Ästhetik und Funktion: Beovision Harmony

„Don’t you wonder sometimes about sound and vision?“, fragte David Bowie auf seinem 1977 veröffentlichten Album „Low“, das zu den einflussreichsten des Jahrzehnts gerechnet wird. Bereits damals – und sogar schon Jahrzehnte zuvor – hat man sich im dänischen Struer nicht nur gelegentlich, sondern ununterbrochen Gedanken über herausragende Klang- und Bildwiedergabe sowie die perfekte Verbindung

 

Alles fließt: Smart-Armaturen von BLANCO

Seit über 90 Jahren steht BLANCO, einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Spülen und Küchenarmaturen, für deutsche Qualität und Zuverlässigkeit. Der eigenen Tradition verpflichtet, setzt der größte Spülenhersteller des Landes mit seinem großen Know-how und Erfahrungsschatz zugleich immer wieder neue zukunftsweisende Maßstäbe. Maßstab beziehungsweise Messen ist auch das Stichwort für eine der vielen Innovationen aus

 

Einen Teak nachhaltiger: greenline by ZEBRA

Nachhaltige Outdoor-Möbel mit individueller, natürlicher Ausstrahlung, einem zeitlosen Design und hoher Funktionalität – dafür steht greenline by ZEBRA. Mit der Premiummarke ist es dem deutsch-schweizerischen Hersteller gelungen, eine komplette Produktlinie mit den ethischen Grundsätzen des Unternehmens in Einklang zu bringen. Für ihre Herstellung kommt ausschließlich recyceltes Teak zum Einsatz. Liegt im Trend: Recyceltes Teak Vieles

 

Ausdrucksstarke Innovation: Silhouette Accent Shades

Die Sonnenbrille ist aus dem Alltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie soll schützen, aber vor allem dient sie als modisches Accessoire. Gefragt sind Modelle, die dem jeweils neuesten Look entsprechen. Dem fragwürdigen Fast-Fashion-Prinzip folgend, wird dabei oft zu No-Name-Produkten gegriffen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Experten warnen davor, billige Brillen zu tragen, da diese den

 

Bauhausbücher 8: László Moholy-Nagy

László Moholy-Nagy, der ursprünglich in Budapest Jura studiert hatte und den Weg zur Kunst über Abendkurse fand, wurde 1923 von Walter Gropius als Meister an das Staatliche Bauhaus in Weimar berufen. Hier entwickelte er sich zu einem der bedeutendsten Lehrer. Als Assistent von Gropius gab er außerdem mit diesem zusammen die Bauhausbücher heraus, in denen sich

 

Zwei Geburtstage auf einen Klick: Berker und Bauhaus

Berker, 1919 im sauerländischen Schalksmühle als „Spezialfabrik für elektrotechnische Installations-Apparate“ gegründet, verbindet mit dem Bauhaus weit mehr als nur dasselbe Entstehungsjahr. Der traditionsreiche Schalterhersteller verfolgte schon früh den an der weltberühmten Kunstschule propagierten Ansatz, Produkte seriell zu fertigen, um diese nach dem Baukasten-Prinzip zu erschwinglichen Preisen anbieten zu können. Daneben teilte man mit dem Bauhaus

 

Welcome on board and beyond: bordbar Trolleys

Angefangen hat alles mit der Leidenschaft, alte Möbel in einem neuen Kontext einzusetzen: ausgediente Kinosessel, Spinde aus Blech und Flugzeugtrolleys. Letztgenannte waren auf Anhieb so begehrt, dass 2006 mit etwas Mut, viel Begeisterung und 287 gebrauchten Trolleys der Grundstein gelegt wurde, um aus einem Einmann-Projekt ein Unternehmen zu formen. Innerhalb von wenigen Jahren entwickelte sich

 

Zeitlos schöner Schein: Decent Max von Oligo

Wie das Sinnbild einer zeitlosen Stehleuchte und zugleich als idealer Partner der Pendelleuchte präsentiert sich die Decent Max. Der Kopf der LED-Leuchte – ein flacher Diskus aus massivem Aluminium – ist reine Form und pures Licht zugleich. Um nahezu 360 Grad lässt er sich drehen und gleichzeitig bis zu 25 Grad schwenken. Die Lichtwirkung kann

 

Im Gespräch: Pia Pasalk

Die Arbeiten von Pia Pasalk beziehen ihre Faszination aus dem Spannungsfeld zwischen makelloser Oberfläche und Gebrauchs- respektive Werkspur, zwischen prosaischer Serialität und der Poesie des Unikats. Immer wieder schafft sie es, scheinbar unüberwindbare Gegensätze zu überraschenden Hybriden zu verschmelzen und Unregelmäßigkeiten durch Überbetonung ästhetisch zu nobilitieren und ins Zentrum spannender Inszenierungen zu rücken. Was läge

 

Kommunikationsfläche von Format: L2 ENO von Loehr

Seinen großformatigen Tisch L2 ENO versteht das in Berlin ansässige Label Loehr als Kommunikationsfläche, die die Arbeitsweisen und Bedürfnisse der digitalen Arbeitswelt abbildet. Die Hybridlösung ist für Kreativ- und Büroarbeitsplätze sowie für den Einsatz bei Konferenzen konzipiert. An einem einzelnen ENO können vier bis sechs Personen arbeiten oder bis zu zehn Personen konferieren. Das zurückgesetzte